AnniKa von Trier - Gerade Jetzt!

am 07.05.2021
AnniKa von Trier widmet sich bei ihrem ersten Freiluft-Konzert nach der Lockdown-Pause dem Jetzt. Wie hat uns die Zeit verändert, was ist wichtig, wer wollen wir sein, wie wollen wir in Zukunft leben? Welche Lieder haben noch Gültigkeit in der... weiterlesen
Tickets ab 20,10 €

Termine

Orte Datum
Berlin
ufaFabrik
Fr. 07.05.2021 20:00 Uhr Tickets ab 20,10 €

Event-Info

AnniKa von Trier widmet sich bei ihrem ersten Freiluft-Konzert nach der Lockdown-Pause dem Jetzt. Wie hat uns die Zeit verändert, was ist wichtig, wer wollen wir sein, wie wollen wir in Zukunft leben? Welche Lieder haben noch Gültigkeit in der neuen Zeit, in der wir alle sind? Im Homeoffice zwischen Kontrollverlust und Window-Shopping öffnen sich neue seelische Räume, die erlebt werden wollen. Das Aufräumen betrifft nicht nur die äußeren Räume...mit Kühlschrank uptown ist es nicht getan. Gedichte über Ausgangssperre und einen Stummen Frühling. Lieder über eine Hungerkünstlerin, eine Clocharde de luxe, ein Stehaufmädchen und über das Privileg Schmetterlinge lachen zu hören...

AnniKa von Trier findet Inspiration in der Literatur, sie hat Gedichte vertont von W.H. Auden über das Anhalten aller Uhren und über Visionen, die zu einem besseren Leben einladen.

Nur die Zeit weiß den Preis, den wir zu zahlen werden.

1994 als Palma Kunkel, die singende Tellermiene begonnen mit eigenen Liederprogrammen, ist AnniKa von Trier jetzt seit 2016 mit ihrem lindgrünen Akkordeon unterwegs zwischen Berlin, Wien und New York. Sie spielte an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg Platz Berlin, im ORF Radiokulturhaus und beim Internationalen Akkordeonfestival Wien, im Gotham Comedy Club New York und an vielen großen und kleinen Spielstätten. 2017 erschien die CD Gerade jetzt! - live im ORF Radiokulturhaus Wien und AnniKa von Trier erhielt den Deutsch-Französischen Chansonpreis. 2019 war sie als Autorin nominiert für den Deutschen Hörspielpreis der ARD mit ihrem ersten Hörspiel „Wer Wagenitz, der nichts gewinnt!“ (RBB Kultur), das von Deutschlandradio, WDR, BR und SWR übernommen wurde. Im Februar 2020 war die Premiere ihrer Produktion Salon mit Experten mit der Puppenspielerin Suse Wächter und dem Schlagzeuger Matthias Trippner in der Ufa Fabrik Berlin. Im Sommer 2021 plant sie eine Lesetour durch uckermärkische Gärten mit ihrem Buch Brandenburger Brief - Bettine von Arnim an Achim von Arnim, erschienen im AvT Verlag Berlin.

Website: https://annika-von-trier.com
Instagram: https://www.instagram.com/annika_von_trier/
Homeoffice: https://www.youtube.com/watch?v=0s8Q-cX0Sy8&feature=emb_logo
Gerade jetzt! https://vimeo.com/189181089

Event-Info

AnniKa von Trier widmet sich bei ihrem ersten Freiluft-Konzert nach der Lockdown-Pause dem Jetzt. Wie hat uns die Zeit verändert, was ist wichtig, wer wollen wir sein, wie wollen wir in Zukunft leben? Welche Lieder haben noch Gültigkeit in der neuen Zeit, in der wir alle sind? Im Homeoffice zwischen Kontrollverlust und Window-Shopping öffnen sich neue seelische Räume, die erlebt werden wollen. Das Aufräumen betrifft nicht nur die äußeren Räume...mit Kühlschrank uptown ist es nicht getan. Gedichte über Ausgangssperre und einen Stummen Frühling. Lieder über eine Hungerkünstlerin, eine Clocharde de luxe, ein Stehaufmädchen und über das Privileg Schmetterlinge lachen zu hören...

AnniKa von Trier findet Inspiration in der Literatur, sie hat Gedichte vertont von W.H. Auden über das Anhalten aller Uhren und über Visionen, die zu einem besseren Leben einladen.

Nur die Zeit weiß den Preis, den wir zu zahlen werden.

1994 als Palma Kunkel, die singende Tellermiene begonnen mit eigenen Liederprogrammen, ist AnniKa von Trier jetzt seit 2016 mit ihrem lindgrünen Akkordeon unterwegs zwischen Berlin, Wien und New York. Sie spielte an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg Platz Berlin, im ORF Radiokulturhaus und beim Internationalen Akkordeonfestival Wien, im Gotham Comedy Club New York und an vielen großen und kleinen Spielstätten. 2017 erschien die CD Gerade jetzt! - live im ORF Radiokulturhaus Wien und AnniKa von Trier erhielt den Deutsch-Französischen Chansonpreis. 2019 war sie als Autorin nominiert für den Deutschen Hörspielpreis der ARD mit ihrem ersten Hörspiel „Wer Wagenitz, der nichts gewinnt!“ (RBB Kultur), das von Deutschlandradio, WDR, BR und SWR übernommen wurde. Im Februar 2020 war die Premiere ihrer Produktion Salon mit Experten mit der Puppenspielerin Suse Wächter und dem Schlagzeuger Matthias Trippner in der Ufa Fabrik Berlin. Im Sommer 2021 plant sie eine Lesetour durch uckermärkische Gärten mit ihrem Buch Brandenburger Brief - Bettine von Arnim an Achim von Arnim, erschienen im AvT Verlag Berlin.

Website: https://annika-von-trier.com
Instagram: https://www.instagram.com/annika_von_trier/
Homeoffice: https://www.youtube.com/watch?v=0s8Q-cX0Sy8&feature=emb_logo
Gerade jetzt! https://vimeo.com/189181089