Andreas Rebers

Andreas Rebers
am 18.05.2019
Musikalisch ironisch, bösartig, gewitzt, schwarzhumorig, am Kitsch hart vorbei mitten ins Zentrum menschlichen Irrsinns - Andreas Rebers präsentiert die musikalischen Höhepunkte seiner Karriere. Ein Abend frei schwebenden Irrsinns mit innerer... weiterlesen
Tickets ab 28,82 €

Termine

nur buchbare Tickets
Orte Datum
nur buchbare Tickets
Limburgerhof
Theater Kleine Komödie
Sa. 18.05.2019 20:00 Uhr Tickets ab 28,82 €

Weitere Events

ERWIN PELZIG

ERWIN PELZIG

am 09.05.2019
Tickets ab 27,40
Johann König - Jubel, Trubel, Heiserkeit

Johann König - Jubel, Trubel, Heiserkeit

22.02.2019 – 10.12.2020
Tickets ab 27,20
Johannes Scherer - Dumm klickt gut

Johannes Scherer - Dumm klickt gut

25.04.2019 – 15.05.2019
Tickets ab 23,10
Noch´n Gedicht - Der große Heinz Erhardt-Abend

Noch´n Gedicht - Der große Heinz Erhardt-Abend

24.02.2019 – 19.10.2019
Tickets ab 26,40
HELGE SCHNEIDER Live - Ordnung muss sein!  - Das neue Programm  2019

HELGE SCHNEIDER Live - Ordnung muss sein! - Das neue Programm 2019

22.02.2019 – 27.10.2019
Tickets ab 30,70
Kabarett DISTEL

Kabarett DISTEL

am 28.03.2019
Tickets ab 28,10

Event-Info

Musikalisch ironisch, bösartig, gewitzt, schwarzhumorig, am Kitsch hart vorbei mitten ins Zentrum menschlichen Irrsinns - Andreas Rebers präsentiert die musikalischen Höhepunkte seiner Karriere. Ein Abend frei schwebenden Irrsinns mit innerer Logik und grandioser Musikalität. Arbeiter- und Liebeslieder in der Tradition Brecht, Bohlen und Karl Moik, Coverversionen aller Superhits der 80er und 90er Jahre sowie zahlreiche Uraufführungen. Ausgestattet mit modernster Technik: Akkordeon und Klavier aus ökologischem Anbau, die Gesangstechnik norddeutsch und bodenständig wie der Interpret.

Andreas Rebers ist ein Komödiant, der wunderbar Wort und Musik miteinander verwebt, er greift mitten hinein ins Menschenleben und liefert sowohl Fliesenlegerweisheiten wie Pädagogen-Grundsätze. Irgendwann marschiert er wie das personifizierte Spiegelbild unseres gestrauchelten Ichs über die Bühne, und ganz nebenbei rutscht auch so manchem Politiker die Hose herunter. Der skurrile, lyrischer Charme seiner Bühnendarstellung macht ihn zum aufsteigenden Stern der zeitkritischen Kleinkunst-Unterhaltung.
"Seine kunstvoll stolpernd vorgetragenen Lieder allein machen den Abend schon zum Genuss und seine Anti-Chansons machen Lust auf mehr Rebers Lieder." (Matthias Kuhn in der Süddeutschen Zeitung)
"Selten so fassungslos gelacht. Großartig!" (Berliner Morgenpost)