Allein in einer grossen Stadt

am 25.02.2024
Nicht nur ein Liederabend Ein Marlene-Dietrich-Abend mit Rita Feldmeier Marlene Dietrich ist eine Legende, die sie selbst über viele Jahre hinweg erschaffen und verkörpert hat. Eine ihrer größten künstlerischen Leistungen war ihre Konzertlaufbahn,... weiterlesen
Tickets ab 12,50 €

Termine

Orte Datum
Berlin
Theater am Frankfurter Tor
So. 25.02.2024 16:00 Uhr Tickets ab 12,50 €

Event-Info

Nicht nur ein Liederabend
Ein Marlene-Dietrich-Abend mit Rita Feldmeier
Marlene Dietrich ist eine Legende, die sie selbst über viele Jahre hinweg erschaffen und verkörpert hat. Eine ihrer größten künstlerischen Leistungen war ihre Konzertlaufbahn, die sie zu Tourneen in alle fünf Kontinente dieser Erde führte. In drei Weltsprachen hat sie gesungen. Sie hatte ihren 50. Geburtstag schon hinter sich und war bereits Großmutter, als sie sich zu dieser One-Woman-Show rüstete. Der Abend im Theater am Frankfurter Tor bringt Marlene mit vielen ihrer Lieder deutlich in Erinnerung und zeigt, dass sie immer noch gegenwärtig ist. Rita Feldmeier präsentiert sich dem Publikum als Marlene Dietrich, begleitet von Jörg Daniel Heinzmann am Flügel. Es wird gesungen und auch geplaudert. Die Regie übernahm Achim Wolff.
mit
Rita Feldmeier und Jörg Daniel Heinzmann

Event-Info

Nicht nur ein Liederabend
Ein Marlene-Dietrich-Abend mit Rita Feldmeier
Marlene Dietrich ist eine Legende, die sie selbst über viele Jahre hinweg erschaffen und verkörpert hat. Eine ihrer größten künstlerischen Leistungen war ihre Konzertlaufbahn, die sie zu Tourneen in alle fünf Kontinente dieser Erde führte. In drei Weltsprachen hat sie gesungen. Sie hatte ihren 50. Geburtstag schon hinter sich und war bereits Großmutter, als sie sich zu dieser One-Woman-Show rüstete. Der Abend im Theater am Frankfurter Tor bringt Marlene mit vielen ihrer Lieder deutlich in Erinnerung und zeigt, dass sie immer noch gegenwärtig ist. Rita Feldmeier präsentiert sich dem Publikum als Marlene Dietrich, begleitet von Jörg Daniel Heinzmann am Flügel. Es wird gesungen und auch geplaudert. Die Regie übernahm Achim Wolff.
mit
Rita Feldmeier und Jörg Daniel Heinzmann