Keine Versandkosten bis 31. August 2017 innerhalb Deutschlands: kostenloser Brief-Versand bis 100,- €, kostenloser versicherter Versand ab 300,- € Bestellwert.
Festival - Saison 2017

M'ERA LUNA FESTIVAL 2017

M'ERA LUNA FESTIVAL 2017 Das M’era Luna ist jedes Jahr wieder Treffpunkt für die schwarze Szene aus ganz Europa, um ein friedliches und entspanntes Wochenende mit alten und neuen Freunden zu verbringen. Neben den immer hochkarätigen Headlinern gehören die besondere Atmosphäre, die kurzen Wege, der Mittelaltermarkt oder auch die extravagante Modenschau zu den Hauptanziehungspunkten für Besucher aus aller Welt

RELOAD FESTIVAL 2017

RELOAD FESTIVAL 2017 Nach dem Fest ist vor dem Fest - direkt nach der fulminanten 2016er-Ausgabe gibt das Festival für Freunde der härteren Gangart die ersten Bands für das neue Jahr bekannt.
Jetzt Tickets sichern!

Schlosshof Festival 2017

Schlosshof Festival 2017 Der 12.08.2017 wird wieder Mittelpunkt einer großen Fangemeinde werden, denn dann erklingen wieder Dudelsack, Schalmei und E-Gitarre. Außerdem gibt es wieder einen Mittelaltermarkt und eine Feuershow. Das kleine, aber feine Festival hat ein tolles Line-Up, welches Größen wie Schandmaul, Versengold, Mr. Hurley & die Pulveraffen oder Vroudenspil Instanz umschließt, es lohnt sich also wirklich dort hinzugehen!

HIGHFIELD Festival 2017

HIGHFIELD Festival 2017 So unterschiedlich die Headliner musikalisch auch sein mögen, alle Künstler eint die Liebe zu Texten, die man zweimal hören muss: Die fünf Kanadier von Billy Talent haben sich die Sozialkritik ihrer punkigen Anfänge textlich bewahrt, und auch Placebo-Frontmann Brian Molko lieh seine markante Stimme schon immer gerne denjenigen, die selbst nicht gehört werden. Auch Caspers Stimme ist etwas ganz Besonderes – und mit seinem kommenden Album „Lang lebe der Tod“ besingt sie mal seine richtig dunkle Seite.

Rock im Pott

Rock im Pott Die Neuauflage von Rock im Pott steht ganz im Zeichen der Toten Hosen, deren NRW-Premiere im Rahmen ihres neuen Live-Zyklus bei diesem spektakulären Festival stattfindet. Die dritte Ausgabe des Tages-Events in der VELTINS-Arena auf Schalke am 26. August 2017 präsentiert mit Kraftklub und K.I.Z bereits jetzt zwei weitere Kracher innerhalb eines konsequenten Line-ups.

Nature One 2017

Nature One 2017 Das größte deutsche Open-Air-Festival für elektronische Musik.
4 Tage und 3 Nächte. Zentrum sind die 4 Haupt-Floors und 19 Club-Floors präsentiert von Szene-Clubs und Labels(aus Deutschland, Holland, Belgien, Schweiz, Österreich und Luxemburg) in Raketenbunkern
und Zelten. 100ha CampingVillage (auf Wiesen). Über 300 DJs & LiveActs aus mehr als 25 Ländern

HYPE FESTIVAL mit Migos, Russ uvm.

HYPE FESTIVAL mit Migos, Russ uvm. Mit dem HYPE Festival rief Streetlife International im letzten Jahr ein neues Hiphop-Festival ins Leben, welches in Köln Premiere feierte und Künstler wie Post Malone, Skepta, MGK, Fat Joe, MHD, Kaytranada uvm. begrüßen durfte. Für 2017 zieht das Festival nun nach Oberhausen und baut sein Programm weiter aus. Ein buntes Programm mit 40 nationalen und internationalen Acts auf insgesamt 3 Bühnen sowie eine Erlebniswelt, in der sich unweit des Musikgeschehens die Zeit vertrieben werden kann.

Farbgefühle Festival

Farbgefühle Festival Noch GRÖSSER noch BUNTER noch GIGANTISCHER!! Inspiriert durch das indische Holi Fest lädt das Farbgefühle Festival zu einer farbenfrohen Party mit glücklichen Menschen und guter Musik mit top DJs ein. Inspiriert von den ausgelassenen Feierlichkeiten in Indien präsentiert das Farbgefühle Festival bereits seit 2012 bunte Partys unter freiem Himmel, auf denen glückliche Menschen zu elektronischer Musik tanzen und sich gegenseitig mit bunten Farben bewerfen.

Sommerzeit ist Festivalzeit – die besten Tipps zur Vorbereitung

Sommerzeit ist Festivalzeit. Von Nord bis Süd wird es jetzt wieder schön und laut. Ob Metal, Pop, Reggae oder Folk – bei den verschiedenen Festivalterminen der kommenden Monate kommt jeder musikalische Geschmack auf seine Kosten. Alle Tickets für den Festival-Sommer 2017 gibt es auf der Konzertkasse – und die sechs besten Tipps zur Vorbereitung gleich hier dazu.

1. Eine gute Vorbereitung ist die halbe Festival-Miete

Nichts ist ärgerlicher, als auf dem Festivalgelände anzukommen – und dann festzustellen, dass der Schlafsack noch daheim im Flur liegt. Deshalb: Nehmen Sie sich Zeit zur Vorbereitung, schreiben Sie eine Packliste und beginnen Sie nicht erst auf den allerletzten Drücker damit, alle Sachen zusammenzusuchen. Wer frühzeitig packt, vergisst weniger!

2. Einpacken ja – aber was?

Frühzeitig zu packen, ist das eine. Bleibt nur die andere Frage: Was muss überhaupt mit? Das hängt unter anderem vom Festivalort, der -dauer und davon ab, wie Sie anreisen. Sind Sie mit Bus/Bahn unterwegs, muss alles in einen großen Rucksack und/oder Tasche passen. Mit Schlafsack, Isomatte und Ersatzklamotten ist der Rucksack meist schon sehr gut gefüllt. Also am besten auf das Nötigste beschränken. Praktisch sind in jedem Fall Kleinigkeiten wie eine Taschenlampe, Pflaster für Blasen an den Füßen und Kopfschmerztabletten für „den Tag danach“. Einfacher ist das Packen bei einer Anreise mit dem Auto: Dann ist man flexibler, kann Grill, Campingkocher, Proviant und mehr Ersatzkleidung mitnehmen.

3. Wichtig: Das Zelt vorher imprägnieren

Ein Tipp für Ihren Schlafplatz: Bauen Sie das Zelt vorab testweise zu Hause auf und überprüfen Sie, ob alles vollständig ist. Dies ist zugleich die beste Gelegenheit, das Zelt mit einer frischen Imprägnierung zu versehen und es so vor Feuchtigkeit zu schützen.

4. Genug Proviant und Kleidung einpacken

Gut verschlossen und vor Insekten geschützt, temperaturunempfindlich und lange haltbar – das ist die beste Notration für das Festivalwochenende. Also stehen Konserven auf Nummer 1, vorausgesetzt, Sie haben vor Ort einen Campingkocher dabei. Etwas Proviant mitzunehmen, ist in jedem Fall ideal, um die eigene Geldbörse zu schonen. Ein Tipp dazu: Neben der Palette Bierdosen dürfen es gerne auch einige Flaschen Wasser sein... Wichtig ist das gerade bei hochsommerlichen Temperaturen sowie für den Nachdurst am Morgen danach. Für die Kleidung gilt: Vorher auf den Wetterbericht achten und für alle Eventualitäten vorbereitet sein. Anziehen nach dem Zwiebel-Prinzip ist angesagt. Neben sommerlicher sowie wärmender Kleidung (für kühle Abende und Nächte) dürfen aber auch Gummistiefel und eine wirklich wasserdichte Regenjacke nicht fehlen...

5. So viel Hygiene muss sein

Festivals und die Toiletten, das ist ein Thema für sich. Viele Dixi-Klos sehen schon am zweiten Festivaltag wenig erfreulich auf. Zur Notfallausstattung sollten daher auf jeden Fall gehören: Desinfetionsspray und -tücher, Toilettenpapier, Klobrillenauflagen, Hand-Sanitizer-Mittel, eventuell ein Raumspray für empfindliche Nasen – und in jedem Fall braucht es starke Nerven...

6. Achten Sie auf Ihre Wertgegenstände

In Festivallaune wird so mancher etwas übermütig, hat vielleicht schon ein Glas zu viel getrunken und achtet somit nicht mehr genug auf seine Wertgegenstände. Langfinger haben dann leichtes Spiel. Deshalb: Nehmen Sie nur das Nötigste mit, lassen Sie Smartphones oder gar das Portemonnaie nicht unbewacht im Zelt zurück. Achten Sie auch im Gedränge vor der Bühne darauf, dass nicht jeder an Ihr Geld und Smartphone in der Jeanstasche gelangen kann. Der gute alte Brustbeutel erlebt am Festival-Wochenende somit sein Comeback.

Sie sehen: Mit einer guten Vorbereitung kann das nächste Festival kommen.