Preoccupations

Preoccupations
am 12.02.2019
PREOCCUPATIONS kündigen ihre Rückkehr im Jahr 2018 mit einem neuen Album inklusive Welt-Tournee an! Unnötig zu erwähnen, dass „New Material “ ihr bislang stärkstes, nun ja, Material, enthält. „New Material” umgibt eine... weiterlesen
Tickets ab 18,60 €

Termine

Weitere Events

SEEED

SEEED

11.10.2019 – 06.11.2019
Tickets ab 26,48
SPIDERGAWD

SPIDERGAWD

09.03.2019 – 30.03.2019
Tickets ab 20,70
The Cavern Beatles

The Cavern Beatles

25.01.2019 – 27.02.2019
Tickets ab 25,10
Max Giesinger - Die Reise Tour 2019

Max Giesinger - Die Reise Tour 2019

14.02.2019 – 23.08.2019
Tickets ab 40,10
IN EXTREMO - Carpe Noctem - Burgentour 2019

IN EXTREMO - Carpe Noctem - Burgentour 2019

31.05.2019 – 24.08.2019
Tickets ab 43,90
Schandmaul - Leuchtfeuer Tour

Schandmaul - Leuchtfeuer Tour

am 26.07.2019
Tickets ab 42,45

Event-Info

PREOCCUPATIONS kündigen ihre Rückkehr im Jahr 2018 mit einem
neuen Album inklusive Welt-Tournee an! Unnötig zu erwähnen, dass „New Material “ ihr bislang stärkstes, nun ja, Material, enthält. „New Material” umgibt eine düstere und zugleich anregende Aura, geformt von einer Band, die momentan wohl ihre bislang beste Zeit erlebt. Das Quartett hat das Album selbst aufgenommen und produziert, um es anschließend in die Hände von Justin Meldal-Johnson (M83, WOLF ALICE) zu geben, der das finale Mixing ihres Post-Punk Gebräus übernahm.
PREOCCUPATIONS Sound war schon immer geprägt von ihren Erkundungen rund um das Düstere und Dystopische im breiten Spektrum der Rock-Musik. Dabei arbeiteten sie sich besonders an den Themen Kreativität, Zerstörung und Sinnlosigkeit ab. „New Material“ begibt sich nun komplett auf die dunkle Seite der Musik. Das Resultat ist eine Sammlung von Songs, die PREOCCUPATIONS‘ Standing im Genre untermauern. Sie sind nun wahre Meister ihres Fachs.
Auf das neue Album angesprochen, antwortet Leadsänger, Songwriter und Bassist Matt Flegel: „It’s an ode to depression and self-sabotage”. Ohne mit im Vorfeld Geschriebenes oder Aufgenommenes, geriet der Prozess des Album-Schreibens zu einer im wahrsten Sinne des Wortes
Kollaboration aller Bandmitglieder. Nie zuvor waren alle Musiker so
intensiv an der Entstehung beteiligt. „Finishing „Espionage” was when I
realized, that I looked at the rest of the lyrics and saw the magnitude of what was wrong,” erläutert Flegel.