Acht Frauen

Acht Frauen
am 28.04.2024
Eine abgelegene Villa am Rande eines kleinen französischen Städtchens. Eine Feier steht vor der Tür. Eine wohlhabende Familie kommt zusammen, um gemeinsam ein Fest zu feiern. Sieben Frauen, die achte erscheint unerwartet, nachdem der Hausherr... weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Termine

Orte Datum
Schüttorf
Theater der Obergrafschaft
So. 28.04.2024 19:30 Uhr Tickets ab 13,50 €

Event-Info

Eine abgelegene Villa am Rande eines kleinen französischen Städtchens. Eine Feier steht vor der Tür. Eine wohlhabende Familie kommt zusammen, um gemeinsam ein Fest zu feiern. Sieben Frauen, die achte erscheint unerwartet, nachdem der Hausherr tot aufgefunden wird. Grausam ermordet, ein Messer
steckt in seinem Rücken. Tot sind auch Telefon und Autos. Der Schnee liegt meterhoch, man ist von der Außenwelt abgeschnitten. Eine fatale Situation. Panik kommt auf. Ist der Mörder vielleicht noch im Haus? Dazu Misstrauen und Verdächtigungen. Eines wird schnell klar: In diesem Fall muss der Mörder eine
Mörderin sein. Keine der Damen hat ein Alibi, alle haben ein Motiv, jede ein Geheimnis, jede verstrickt sich im Laufe der aberwitzigen Geschichte mehr in einem Netz aus Lügen und Heimlichkeiten. Acht Frauen mit ihren aufgestauten Leidenschaften, Lebensträumen, Frustrationen und Verletzungen prallen auf- und gegeneinander.

Musikalische Kriminalkomödie von Robert Thomas. Aufgeführt vom "Theaterlust" aus München.

Event-Info

Eine abgelegene Villa am Rande eines kleinen französischen Städtchens. Eine Feier steht vor der Tür. Eine wohlhabende Familie kommt zusammen, um gemeinsam ein Fest zu feiern. Sieben Frauen, die achte erscheint unerwartet, nachdem der Hausherr tot aufgefunden wird. Grausam ermordet, ein Messer
steckt in seinem Rücken. Tot sind auch Telefon und Autos. Der Schnee liegt meterhoch, man ist von der Außenwelt abgeschnitten. Eine fatale Situation. Panik kommt auf. Ist der Mörder vielleicht noch im Haus? Dazu Misstrauen und Verdächtigungen. Eines wird schnell klar: In diesem Fall muss der Mörder eine
Mörderin sein. Keine der Damen hat ein Alibi, alle haben ein Motiv, jede ein Geheimnis, jede verstrickt sich im Laufe der aberwitzigen Geschichte mehr in einem Netz aus Lügen und Heimlichkeiten. Acht Frauen mit ihren aufgestauten Leidenschaften, Lebensträumen, Frustrationen und Verletzungen prallen auf- und gegeneinander.

Musikalische Kriminalkomödie von Robert Thomas. Aufgeführt vom "Theaterlust" aus München.