9. Rempliner Musiktage: Robert Gläser + Five men on the rocks

am 30.07.2021
Robert Gläser, Sohn des 2008 verstorbenen Ausnahmemusikers Peter Cäsar Gläser (RENFT, Karussell) ist der Mann mit dem unerschütterlichen Optimismus, der nervenden Streitlust und dem stets sprudelnden Ideenquell. Aber auch der sensible Feingeist und Zyniker, den Niederlagen ab und an erschüttern, aber nicht bremsen. Nach 19 Jahren SIX und nach über 3000 Live-Konzerten kann er sich auf eine große Fan-Basis verlassen und deshalb muss es jetzt sein: Das erste Solo Album mit neuer eigener Tour. Robert Gläser pur. Songs über Freude, Partys, Liebe, Sehnsucht, Trauer und Wut. Kurzum: Robert Gläser singt um sein Leben. Anders kann er nicht. Anders hat das auch niemand erwartet. Der in Leipzig geborene Bassist, Sänger, Komponist und Produzent gründete als Zwölfjähriger seine erste Band, saß am Schlagzeug bei der Leipziger Punkband L‘Attentat, lernte Bass und Gitarre spielen und wurde dreizehnjährig als "Bassist mit Zukunft" von seinem Vater entdeckt. In Cäsars letzter DDR-Band vor der Ausreise nach Westberlin spielte er den Bass. weiterlesen
Tickets ab 26,50 €

Termine

Orte Datum
Malchin OT Remplin
Schlosskapelle Remplin
Fr. 30.07.2021 18:00 Uhr Tickets ab 26,50 €

Event-Info

Robert Gläser, Sohn des 2008 verstorbenen Ausnahmemusikers Peter Cäsar Gläser (RENFT, Karussell) ist der Mann mit dem unerschütterlichen Optimismus, der nervenden Streitlust und dem stets sprudelnden Ideenquell. Aber auch der sensible Feingeist und Zyniker, den Niederlagen ab und an erschüttern, aber nicht bremsen. Nach 19 Jahren SIX und nach über 3000 Live-Konzerten kann er sich auf eine große Fan-Basis verlassen und deshalb muss es jetzt sein: Das erste Solo Album mit neuer eigener Tour. Robert Gläser pur. Songs über Freude, Partys, Liebe, Sehnsucht, Trauer und Wut. Kurzum: Robert Gläser singt um sein Leben. Anders kann er nicht. Anders hat das auch niemand erwartet. Der in Leipzig geborene Bassist, Sänger, Komponist und Produzent gründete als Zwölfjähriger seine erste Band, saß am Schlagzeug bei der Leipziger Punkband L‘Attentat, lernte Bass und Gitarre spielen und wurde dreizehnjährig als "Bassist mit Zukunft" von seinem Vater entdeckt. In Cäsars letzter DDR-Band vor der Ausreise nach Westberlin spielte er den Bass.

Nach der Wende durchlebte Robert Gläser die Höhen und Tiefen einer Musikerkarriere. In die Neunziger gehören Künstler und Bands wie MARIANNE ENZENSBERGER, ANDRÉ HERZBERG oder KAMPANELLA IS DEAD. 1995 gründet er "DE BUFFDICKS", u. a. mit SEBASTIAN "BUZZ DEE" BAUR, späterer "KNORKATOR"-Gitarrist. Es entsteht das legendäre "DE BUFFDICKS"- Album. Heute hat es Sammlerwert. Ab 1998 bis 2017 ist Robert Gläser Kreativmotor der Deutschrock-Band SIX. Er arbeitet als Gastmusiker, Produzent, Arrangeur und Songschreiber für Künstler wie DIRK ZÖLLNER, DIRK MICHAELIS, ANGELO KELLY, MARTIN KESICI, THOMAS ANDERS, "CITY", "BELL BOOK & CANDLE" u.v.m. Er entdeckt die damals fünfzehnjährige VALENTINE und schießt sie mit "FEEL SO BAD" in die Charts. Bei einer von PAUL McCARTNEY ins Leben gerufenen Gala erhält Robert seinen persönlichen Ritterschlag: Nachdem er mit Valentines „FEEL SO BAD“ live auftritt, drückt McCartney Roberts Hand und ihm damit seine Hochachtung aus. Um die Jahrtausendwende veröffentlicht er mehrere Tonträger als Sänger mit seiner Band "SONNENBRAND & HUBSCHRAUBER", zusammen mit seinem Bruder MORITZ PETER GLÄSER. Neueste Gründung (2015) ist das Cäsar-Revival-Projekt "APFELTRAUM", ebenfalls mit Moritz.

Irgendwann werde ich mal etwas ganz großes tun! Was fehlt? Das ultimative Soloalbum. Robert Gläser pur. Und so heißt es auch: "ROBERT GLÄSER". Nach über 30 Jahren on Tour ist er der ziemlich große Junge mit der Bassgitarre und er singt um sein Leben. "Ein Mann voller Gegensätze, der verbal den Härtegrad eines American Football Spielers mitbringt und gleichzeitig so sensibel ist, dass eine Schneeflocke dagegen unzerbrechlich wirkt." - sagt Valentine. Robert Gläser, der unbändige Sucher nach sich selbst, landet den zweiten Hubschrauber: Der Polarisierer, der Parodist, der Perfektionist, der Publikumsanheizer, der gestrenge Meckerer, der Familienmensch, der Herzens- und der Schmerzensmann ist angekommen. Bei sich. Solo.

"Er ist nackt. Vollkommen nackt. Ein Ausdruck von Wahnsinn, Hoffnung auf Ausbruch liegt in seinem Gesicht. BRICH AUS!!!“

Kämpfen und lieben - diese beiden Quellen versorgen die 13 neuen Robert-Gläser-Songs mit Energie und Gefühl. BRICH AUS heißt das zweite Solo-Werk des leidenschaftlichen Bassisten und Vokallisten, der seit Kindesbeinen mit Herz und Seele Musik macht. „Ein Leben in gewohnten Bahnen interessiert mich nicht!“, erklärt der Wahl-Berliner, „ich will nicht stehen bleiben und werde nie aufgeben!“ Der immer wiederkehrende Aus- und Aufbruch ist fester Bestandteil seiner Wirklichkeit. „Emotional gebe ich immer hundert Prozent. Klar, dass die Musik ein Spiegel meines Lebens ist“, setzt er hinzu. Zeigte das erste Solowerk ROBERT GLÄSER (2016) seine weichere Seite und war unter Pop zu listen, zieht BRICH AUS härtere Saiten auf. „Nun lasse ich meine Gefühle ´raus und brülle auch mal. Jetzt ist es ganz klar Rock!“

Event-Info

Robert Gläser, Sohn des 2008 verstorbenen Ausnahmemusikers Peter Cäsar Gläser (RENFT, Karussell) ist der Mann mit dem unerschütterlichen Optimismus, der nervenden Streitlust und dem stets sprudelnden Ideenquell. Aber auch der sensible Feingeist und Zyniker, den Niederlagen ab und an erschüttern, aber nicht bremsen. Nach 19 Jahren SIX und nach über 3000 Live-Konzerten kann er sich auf eine große Fan-Basis verlassen und deshalb muss es jetzt sein: Das erste Solo Album mit neuer eigener Tour. Robert Gläser pur. Songs über Freude, Partys, Liebe, Sehnsucht, Trauer und Wut. Kurzum: Robert Gläser singt um sein Leben. Anders kann er nicht. Anders hat das auch niemand erwartet. Der in Leipzig geborene Bassist, Sänger, Komponist und Produzent gründete als Zwölfjähriger seine erste Band, saß am Schlagzeug bei der Leipziger Punkband L‘Attentat, lernte Bass und Gitarre spielen und wurde dreizehnjährig als "Bassist mit Zukunft" von seinem Vater entdeckt. In Cäsars letzter DDR-Band vor der Ausreise nach Westberlin spielte er den Bass.

Nach der Wende durchlebte Robert Gläser die Höhen und Tiefen einer Musikerkarriere. In die Neunziger gehören Künstler und Bands wie MARIANNE ENZENSBERGER, ANDRÉ HERZBERG oder KAMPANELLA IS DEAD. 1995 gründet er "DE BUFFDICKS", u. a. mit SEBASTIAN "BUZZ DEE" BAUR, späterer "KNORKATOR"-Gitarrist. Es entsteht das legendäre "DE BUFFDICKS"- Album. Heute hat es Sammlerwert. Ab 1998 bis 2017 ist Robert Gläser Kreativmotor der Deutschrock-Band SIX. Er arbeitet als Gastmusiker, Produzent, Arrangeur und Songschreiber für Künstler wie DIRK ZÖLLNER, DIRK MICHAELIS, ANGELO KELLY, MARTIN KESICI, THOMAS ANDERS, "CITY", "BELL BOOK & CANDLE" u.v.m. Er entdeckt die damals fünfzehnjährige VALENTINE und schießt sie mit "FEEL SO BAD" in die Charts. Bei einer von PAUL McCARTNEY ins Leben gerufenen Gala erhält Robert seinen persönlichen Ritterschlag: Nachdem er mit Valentines „FEEL SO BAD“ live auftritt, drückt McCartney Roberts Hand und ihm damit seine Hochachtung aus. Um die Jahrtausendwende veröffentlicht er mehrere Tonträger als Sänger mit seiner Band "SONNENBRAND & HUBSCHRAUBER", zusammen mit seinem Bruder MORITZ PETER GLÄSER. Neueste Gründung (2015) ist das Cäsar-Revival-Projekt "APFELTRAUM", ebenfalls mit Moritz.

Irgendwann werde ich mal etwas ganz großes tun! Was fehlt? Das ultimative Soloalbum. Robert Gläser pur. Und so heißt es auch: "ROBERT GLÄSER". Nach über 30 Jahren on Tour ist er der ziemlich große Junge mit der Bassgitarre und er singt um sein Leben. "Ein Mann voller Gegensätze, der verbal den Härtegrad eines American Football Spielers mitbringt und gleichzeitig so sensibel ist, dass eine Schneeflocke dagegen unzerbrechlich wirkt." - sagt Valentine. Robert Gläser, der unbändige Sucher nach sich selbst, landet den zweiten Hubschrauber: Der Polarisierer, der Parodist, der Perfektionist, der Publikumsanheizer, der gestrenge Meckerer, der Familienmensch, der Herzens- und der Schmerzensmann ist angekommen. Bei sich. Solo.

"Er ist nackt. Vollkommen nackt. Ein Ausdruck von Wahnsinn, Hoffnung auf Ausbruch liegt in seinem Gesicht. BRICH AUS!!!“

Kämpfen und lieben - diese beiden Quellen versorgen die 13 neuen Robert-Gläser-Songs mit Energie und Gefühl. BRICH AUS heißt das zweite Solo-Werk des leidenschaftlichen Bassisten und Vokallisten, der seit Kindesbeinen mit Herz und Seele Musik macht. „Ein Leben in gewohnten Bahnen interessiert mich nicht!“, erklärt der Wahl-Berliner, „ich will nicht stehen bleiben und werde nie aufgeben!“ Der immer wiederkehrende Aus- und Aufbruch ist fester Bestandteil seiner Wirklichkeit. „Emotional gebe ich immer hundert Prozent. Klar, dass die Musik ein Spiegel meines Lebens ist“, setzt er hinzu. Zeigte das erste Solowerk ROBERT GLÄSER (2016) seine weichere Seite und war unter Pop zu listen, zieht BRICH AUS härtere Saiten auf. „Nun lasse ich meine Gefühle ´raus und brülle auch mal. Jetzt ist es ganz klar Rock!“

Video