7 MINUTEN - Theaterhaus - Schauspiel

7 MINUTEN - Theaterhaus - Schauspiel
27.04.2024 – 20.06.2024
7 Minuten von Stefano Massini Eine Textilfabrik wurde verkauft. Die neuen Besitzer verlangen von der Belegschaft eine Pausenzeitverkürzung von 7 Minuten. Der Betriebsrat, bestehend aus 11 Frauen, muss darüber abstimmen. Diese scheinbar... weiterlesen
Tickets ab 11,50 €

Event-Info

7 Minuten
von Stefano Massini

Eine Textilfabrik wurde verkauft. Die neuen Besitzer verlangen von der Belegschaft eine Pausenzeitverkürzung von 7 Minuten. Der Betriebsrat, bestehend aus 11 Frauen, muss darüber abstimmen. Diese scheinbar „kleine“ Entscheidung über 7 Minuten, kann verheerende Folgen für die ganze Belegschaft haben. Geht es um den Einstieg in noch mehr Kürzungen oder bleibt es bei den 7 Minuten? Wie werden sich die einzelnen Personen entscheiden? Ein argumentativer Kampf zwischen den Frauen wird hoffentlich Klarheit schaffen.
Mehr wird nicht verraten!

Mit: Fermesk Abdolrahman, Magda Agudelo Moreno, Dahab Borke, Àngels Capell, Eman Dwagy, Ouldooz Pirniya, Thuraya Sami Qashanna, Karmela Shako, Larissa Ivleva, Katerina Papandreou, Katja Schmidt-Oehm

Regie: Werner Schretzmeier | Bühne/Kostüme: Gudrun Schretzmeier

Event-Info

7 Minuten
von Stefano Massini

Eine Textilfabrik wurde verkauft. Die neuen Besitzer verlangen von der Belegschaft eine Pausenzeitverkürzung von 7 Minuten. Der Betriebsrat, bestehend aus 11 Frauen, muss darüber abstimmen. Diese scheinbar „kleine“ Entscheidung über 7 Minuten, kann verheerende Folgen für die ganze Belegschaft haben. Geht es um den Einstieg in noch mehr Kürzungen oder bleibt es bei den 7 Minuten? Wie werden sich die einzelnen Personen entscheiden? Ein argumentativer Kampf zwischen den Frauen wird hoffentlich Klarheit schaffen.
Mehr wird nicht verraten!

Mit: Fermesk Abdolrahman, Magda Agudelo Moreno, Dahab Borke, Àngels Capell, Eman Dwagy, Ouldooz Pirniya, Thuraya Sami Qashanna, Karmela Shako, Larissa Ivleva, Katerina Papandreou, Katja Schmidt-Oehm

Regie: Werner Schretzmeier | Bühne/Kostüme: Gudrun Schretzmeier