4 Songs für ein Halleluja

4 Songs für ein Halleluja
am 30.09.2022
WELTNEUHEIT! „Vier Songs für ein Halleluja!“ Das neue und überaus einzigartige Trash-Musik-Bingo mit LIVE-MUSIK Die Macher vom „Kneipensingen für Alle“, David Saam (Kellerkommando) und Res Richter (Boxgalopp), haben sich gemeinsam mit... weiterlesen
Tickets ab 8,00 €

Termine

Orte Datum
Erlangen
E-Werk Kulturzentrum
Fr. 30.09.2022 19:00 Uhr Tickets ab 8,00 €

Event-Info

WELTNEUHEIT!

„Vier Songs für ein Halleluja!“

Das neue und überaus einzigartige Trash-Musik-Bingo mit LIVE-MUSIK

Die Macher vom „Kneipensingen für Alle“, David Saam (Kellerkommando) und Res Richter (Boxgalopp), haben sich gemeinsam mit ihrem Freund Tom Stapelfeld (Charlotte / Malasañers) ein wundervoll verrücktes und angenehm amüsantes Konzept ausgedacht:

Aus einer Liste von 32 zumeist sehr bekannten Songs aus den Bereichen Rock / Pop / Frankenfolk und andere Kuriositäten darf sich jede/r Zuschauer/in 16 auswählen und auf einem Papier in 4x4 Felder eintragen.

Nun beginnen Spiel, Spaß und Spannung: David, Res und Tom kredenzen dem Publikum auf Klarinette, Akkordeon und Schlagzeug ihre eigene Auswahl von 16 der 32 Songs – und dies als überraschende Unikate, wie sie die Welt noch nicht gehört hat: Die Metalhymne wird zum Tango, der Schmuseschlager zum Punk, der Indiehit zum Walzer. Alles ist möglich!

Wenn dann jemand im Publikum vier Songs auf seinem Zettel richtig hat, heißt es: „Halleluja!“ Und es gibt einen Preis, z.B. in Form eines Freigetränks oder ähnlichem. Wer die meisten „Hallelujas“ über den Abend hinweg sammeln kann, auf den oder die wartet noch eine besondere Überraschung.

Spiel, Spaß, Spannung - und das alles Corona-konform!

Event-Info

WELTNEUHEIT!

„Vier Songs für ein Halleluja!“

Das neue und überaus einzigartige Trash-Musik-Bingo mit LIVE-MUSIK

Die Macher vom „Kneipensingen für Alle“, David Saam (Kellerkommando) und Res Richter (Boxgalopp), haben sich gemeinsam mit ihrem Freund Tom Stapelfeld (Charlotte / Malasañers) ein wundervoll verrücktes und angenehm amüsantes Konzept ausgedacht:

Aus einer Liste von 32 zumeist sehr bekannten Songs aus den Bereichen Rock / Pop / Frankenfolk und andere Kuriositäten darf sich jede/r Zuschauer/in 16 auswählen und auf einem Papier in 4x4 Felder eintragen.

Nun beginnen Spiel, Spaß und Spannung: David, Res und Tom kredenzen dem Publikum auf Klarinette, Akkordeon und Schlagzeug ihre eigene Auswahl von 16 der 32 Songs – und dies als überraschende Unikate, wie sie die Welt noch nicht gehört hat: Die Metalhymne wird zum Tango, der Schmuseschlager zum Punk, der Indiehit zum Walzer. Alles ist möglich!

Wenn dann jemand im Publikum vier Songs auf seinem Zettel richtig hat, heißt es: „Halleluja!“ Und es gibt einen Preis, z.B. in Form eines Freigetränks oder ähnlichem. Wer die meisten „Hallelujas“ über den Abend hinweg sammeln kann, auf den oder die wartet noch eine besondere Überraschung.

Spiel, Spaß, Spannung - und das alles Corona-konform!