(29) Freunde

am 30.07.2021
Christian Tetzlaff - Violine Lars Vogt - Klavier Ludwig van Beethoven - Sonate für Violine und Klavier A-Dur op. 30 Nr.1 Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 30 Nr.3 Dimitri Schostakoitsch - Sonate für Violine und Klavier op. 134 Franz... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Termine

Orte Datum
Eisenach
Wartburg
Fr. 30.07.2021 19:30 Uhr Tickets ab 7,50 €

Event-Info

Christian Tetzlaff - Violine
Lars Vogt - Klavier

Ludwig van Beethoven -
Sonate für Violine und Klavier A-Dur op. 30 Nr.1
Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 30 Nr.3
Dimitri Schostakoitsch -
Sonate für Violine und Klavier op. 134
Franz Schubert
Rondo h-moll für Violine und Klavier D 895

Von großem Respekt sei ihre Freundschaft getragen, sagen Christian Tetzlaff und Lars Vogt. Dass sie immer wieder von den musikalischen Ansichten des anderen lernen und profitieren, geben Geiger und Pianist gerne zu. Seit vielen Jahren sind sie sowohl freundschaftlich verbunden als auch auf den Kammermusikpodien der Welt gemeinsam zu erleben. Wie sich die eine Verbindung aus der anderen speist, spürt man deutlich, wenn die beiden zusammen musizieren. Im Zeichen von Beethoven stand auch für Tetzlaff und Vogt das Jahr
2020, und mit Beethovens mittlerem Sonatenschaffen kommen
sie nun auf die Wartburg. Hiermit beginnt der Wiener Klassiker,
die Violinsonate zu revolutionieren – ein genialer Wurf, der selbst
Schostakowitsch noch beeinflusste.

In Kooperation mit der Wartburg-Stiftung Eisenach.

Event-Info

Christian Tetzlaff - Violine
Lars Vogt - Klavier

Ludwig van Beethoven -
Sonate für Violine und Klavier A-Dur op. 30 Nr.1
Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 30 Nr.3
Dimitri Schostakoitsch -
Sonate für Violine und Klavier op. 134
Franz Schubert
Rondo h-moll für Violine und Klavier D 895

Von großem Respekt sei ihre Freundschaft getragen, sagen Christian Tetzlaff und Lars Vogt. Dass sie immer wieder von den musikalischen Ansichten des anderen lernen und profitieren, geben Geiger und Pianist gerne zu. Seit vielen Jahren sind sie sowohl freundschaftlich verbunden als auch auf den Kammermusikpodien der Welt gemeinsam zu erleben. Wie sich die eine Verbindung aus der anderen speist, spürt man deutlich, wenn die beiden zusammen musizieren. Im Zeichen von Beethoven stand auch für Tetzlaff und Vogt das Jahr
2020, und mit Beethovens mittlerem Sonatenschaffen kommen
sie nun auf die Wartburg. Hiermit beginnt der Wiener Klassiker,
die Violinsonate zu revolutionieren – ein genialer Wurf, der selbst
Schostakowitsch noch beeinflusste.

In Kooperation mit der Wartburg-Stiftung Eisenach.