126. Galeriekonzert - Von Wien nach Buenos Aires

am 30.12.2020
Erleben Sie eine musikalische Reise beginnend in Österreichs Zentrum der Musik: der Hauptstadt Wien. Hier begegnen Sie dem gitarristischen Zeitgenossen Schuberts - C.J. Mertz mit einem Potpourri verschiedenster Werke auf originalen Instrumenten... weiterlesen
Tickets ab 11,50 €

Termine

Orte Datum
Pirna
Stadtmuseum Pirna
Mi. 30.12.2020 18:00 Uhr Tickets ab 11,50 €

Event-Info

Erleben Sie eine musikalische Reise beginnend in Österreichs Zentrum der Musik: der Hauptstadt Wien. Hier begegnen Sie dem gitarristischen Zeitgenossen Schuberts - C.J. Mertz mit einem Potpourri verschiedenster Werke auf originalen Instrumenten der Zeit. Anschließend führt Sie der Weg in den Mittelmeerraum zu fantasievollen Transkriptionen bekannter Opernmelodien und die Vertonung der maurischen Stadtburg Alhambra in Granada. Den Abschluss der Reise bildet Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires, in der ein fulminantes Originalwerk für Gitarrenduo des großen Meisters und Begründer des Tango Nuevo - Astor Piazzolla - seinen Ursprung verzeichnet.

Biografie:
Das DUO JUCORDA gründete sich im Jahre 2011 an der Hochschule „Franz Liszt“ Weimar und studierte zunächst in der Kammermusikklasse von Prof. Matthis Christoph und anschließend von Prof. Christiane Spannhof. Die jungen Musikerinnen Judith Beschow und Juliane Byrenheid verbindet eine gemeinsame Leidenschaft: Die Werke des österreichischen Komponisten und Gitarristen C. J. Mertz – ein Zeitgenosse Schuberts, der es verstand die Sprache der romantischen Musik auf der Gitarre erklingen zu lassen. Ihr Repertoire gestaltet sich zudem facettenreich und umfasst Werke unterschiedlichsten Charakters aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte. Im März 2014 konnten sie beim Jugendwettbewerb Gevelsberg für Gitarrenensemble in der Kategorie „Studierende an einer Musikhochschule“ den 1. Preis erreichen. Neben der regulären Konzerttätigkeit stand im Oktober 2019 die Produktion der ersten gemeinsamen CD mit den Duowerken C.J. Mertz und seiner Zeitgenossen an.

Event-Info

Erleben Sie eine musikalische Reise beginnend in Österreichs Zentrum der Musik: der Hauptstadt Wien. Hier begegnen Sie dem gitarristischen Zeitgenossen Schuberts - C.J. Mertz mit einem Potpourri verschiedenster Werke auf originalen Instrumenten der Zeit. Anschließend führt Sie der Weg in den Mittelmeerraum zu fantasievollen Transkriptionen bekannter Opernmelodien und die Vertonung der maurischen Stadtburg Alhambra in Granada. Den Abschluss der Reise bildet Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires, in der ein fulminantes Originalwerk für Gitarrenduo des großen Meisters und Begründer des Tango Nuevo - Astor Piazzolla - seinen Ursprung verzeichnet.

Biografie:
Das DUO JUCORDA gründete sich im Jahre 2011 an der Hochschule „Franz Liszt“ Weimar und studierte zunächst in der Kammermusikklasse von Prof. Matthis Christoph und anschließend von Prof. Christiane Spannhof. Die jungen Musikerinnen Judith Beschow und Juliane Byrenheid verbindet eine gemeinsame Leidenschaft: Die Werke des österreichischen Komponisten und Gitarristen C. J. Mertz – ein Zeitgenosse Schuberts, der es verstand die Sprache der romantischen Musik auf der Gitarre erklingen zu lassen. Ihr Repertoire gestaltet sich zudem facettenreich und umfasst Werke unterschiedlichsten Charakters aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte. Im März 2014 konnten sie beim Jugendwettbewerb Gevelsberg für Gitarrenensemble in der Kategorie „Studierende an einer Musikhochschule“ den 1. Preis erreichen. Neben der regulären Konzerttätigkeit stand im Oktober 2019 die Produktion der ersten gemeinsamen CD mit den Duowerken C.J. Mertz und seiner Zeitgenossen an.