1. Meisterkonzert

am 01.10.2020
TrioVanBeethoven Verena Stourzh, Violine Franz Ortner, Violoncello Clemens Zeilinger, Klavier Lorna Anderson, Sopran Jamie MacDougall, Tenor Werke von Ludwig van Beethoven und Joseph Haydn „Beethoven volkstümlich und trotzdem... weiterlesen
Tickets ab 7,45 €

Termine

Orte Datum
Mönchengladbach
Kaiser-Friedrich-Halle
Do. 01.10.2020 20:00 Uhr Tickets ab 7,45 €

Event-Info

TrioVanBeethoven
Verena Stourzh, Violine
Franz Ortner, Violoncello
Clemens Zeilinger, Klavier

Lorna Anderson, Sopran
Jamie MacDougall, Tenor


Werke von Ludwig van Beethoven und Joseph Haydn

„Beethoven volkstümlich und trotzdem kunstvoll.“ (pizzicato)

Auch wenn sie den unbekanntesten Anteil seines Gesamtwerks bilden, sind Beethovens Volksliedbearbeitungen ein Genuss. In ihnen spürt der „Titan“ den emotionalen Nuancen der Texte bis in die innersten Tiefen nach. Schnellere Arrangements besitzen eine großartige Energie, langsame eine bewegende Expressivität. Diese Tiefenschärfe der Musik Beethovens berührt und bewegt bis heute - sowohl spätere Komponisten, die sich an ihm maßen, als auch das Publikum, das nicht nur unterhalten, sondern stets gepackt wird von der Musik des großen Meisters, dessen 250. Geburtstag die Musikwelt im Jahr 2020 weltweit feiert.

Beethoven als Symbol der Verbundenheit mit den Meistern der Wiener Klassik, aber auch als Visionär und Ventil für Neues – das passt zum „Haupt-Thema“ des TrioVanBeethoven. Die Pflege der klassischen Trio-Literatur, aber auch Kompositionsaufträge für Uraufführun-gen oder Crossover-Projekte prägen seine Tätigkeit. Mit ihrer CD „Beethoven’s Celtic Voice“ sorgten das Trio und die beiden Solisten 2018 für „eine liebenswerte Überraschung“ (concerti) in der Klassikszene.

Event-Info

TrioVanBeethoven
Verena Stourzh, Violine
Franz Ortner, Violoncello
Clemens Zeilinger, Klavier

Lorna Anderson, Sopran
Jamie MacDougall, Tenor


Werke von Ludwig van Beethoven und Joseph Haydn

„Beethoven volkstümlich und trotzdem kunstvoll.“ (pizzicato)

Auch wenn sie den unbekanntesten Anteil seines Gesamtwerks bilden, sind Beethovens Volksliedbearbeitungen ein Genuss. In ihnen spürt der „Titan“ den emotionalen Nuancen der Texte bis in die innersten Tiefen nach. Schnellere Arrangements besitzen eine großartige Energie, langsame eine bewegende Expressivität. Diese Tiefenschärfe der Musik Beethovens berührt und bewegt bis heute - sowohl spätere Komponisten, die sich an ihm maßen, als auch das Publikum, das nicht nur unterhalten, sondern stets gepackt wird von der Musik des großen Meisters, dessen 250. Geburtstag die Musikwelt im Jahr 2020 weltweit feiert.

Beethoven als Symbol der Verbundenheit mit den Meistern der Wiener Klassik, aber auch als Visionär und Ventil für Neues – das passt zum „Haupt-Thema“ des TrioVanBeethoven. Die Pflege der klassischen Trio-Literatur, aber auch Kompositionsaufträge für Uraufführun-gen oder Crossover-Projekte prägen seine Tätigkeit. Mit ihrer CD „Beethoven’s Celtic Voice“ sorgten das Trio und die beiden Solisten 2018 für „eine liebenswerte Überraschung“ (concerti) in der Klassikszene.